GesundheitswesenInternationale AktivitätenRechtswesen, Bürger- und Verbraucherinteressen und Politik

Wie werden wir alle satt? Filmgespräch am 08.03.2017 ab 19.00 Uhr

Valentin Thurn im Gespräch mit Richard Breum, Bayer Crop Science

Wie kann zukünftig genug Nahrung für zehn Milliarden Menschen erzeugt werden? Zwei Lager behaupten, die Lösung zu kennen: Einerseits die industrielle Landwirtschaft, die global expandiert und auf Massenproduktion setzt. Andererseits die biologische und die traditionelle Landwirtschaft, die zwar weniger Masse produzieren, dafür aber schonend mit den begrenzten Ressourcen umgehen. Der Film hinterfragt die derzeit gängige Praxis beider Seiten kritisch und stellt Lösungsansätze vor. Innovative Ansätze für die Ernährungssicherung auf lokaler oder regionaler Ebene offenbaren, welch enormen Einfluss wir mit unserem Essverhalten global und lokal haben. Jeder von uns entscheidet aktiv mit, welcher Weg zukünftig die Landwirtschaft dominieren wird. Mit der Gründung des Ernährungsrats hat Köln sich auf diesen Weg gemacht.

Auch vor Ort im VHS-FORUM werden unterschiedliche Sichtweise zu Wort kommen: Im Anschluss an den Film ist Valentin Thurn, Regisseur und Mitbegründer des Kölner Ernährungsrats, mit Richard Breum, Pressesprecher von Bayer Crop Science, im Gespräch. Moderation: Irene Ofteringer, VHS Köln. Mit freundlicher Unterstützung von Engagement Global im Auftrag des BMZ.

Wo? FORUM Volkshochschule im Kulturquartier am Neumarkt

Hier gehts zur Veranstaltungsankündigung der VHS Köln und zur Anmeldung.

Be the first to like.

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitswesen, Internationale Aktivitäten, Rechtswesen, Bürger- und Verbraucherinteressen und Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.